Tagesradtour Tier – Art – Gerecht

17. Juli 2021 / Samstag

Einladung zu einer entspannten Radltour

9 Uhr Treff S-Bahn Freising Bahnhofsvorplatz
Geführte Radtour nach Niederhummel
zur TAGWERK Bio Metzgerei ca. 15 km.
Alternativ gibt es auch die Möglichkeit – auf eigene Faust – für eine Station den Zug von Freising nach Langenbach zu nehmen und die 4 km nach Niederhummel zu radeln.

10 Uhr: Weißwurstessen mit allem Drumherum – Auch für Vegetarier ist gesorgt

Nach der Kräftigung werden wir durch den Betrieb geführt und können viele Fragen stellen. Die spezielle Arbeitsweise der Metzgerei erfüllt die Ansprüche, die aktuell insbesondere in der industriellen Fleischverarbeitung diskutiert werden. Selten waren Verbraucher so interessiert an den Zusammenhängen der Fleischverarbeitung. Woher kommen die Tiere? Wie wurden sie gehalten? Und was kommt eigentlich alles in die Wurst hinein? Diese und viele weitere Fragen, kann die TAGWERK Biometzgerei offen und ehrlich beantworten. Verantwortung für Menschen, Tiere und Natur sowie hervorragende Qualität sind Grundprinzipien, die durch einen fairen Preis der Produkte finanziert werden. Die Mitarbeiter/innen haben vernünftige Verträge, sehr gute Arbeitsbedingungen und arbeiten als Team. Die Tiere stammen von Landwirten der Umgebung, die sie selbst bringen, nachdem sie sie wertschätzend aufgezogen haben. Diese Wertschätzung setzt sich in der Metzgerei fort. Am Tag vor der Tötung angeliefert, sind die Tiere nach einer Zeit im großzügigen Laufstall auf Stroh entspannt, wenn sie die zehn Meter zur Verarbeitung selbst und in Ruhe laufen, ohne gedrängt zu werden.

13:30 Uhr: Start zur Radltour über Freising zum TAGWERK Hof von Lorenz und Barbara Kratzer
in Lageltshausen. Dort ist für 15 Uhr Kaffee und Kuchen geplant. Danach gibt es eine Betriebsführung. Der Betrieb macht mit beim FREISINGER MOOS WEIDERIND – ein Beweidungskonzept, dass die Erhaltung des Grünlandes im Freisinger Moos durch extensive Beweidung zum Ziel hat. Weidetiere sollen das Gras fressen und dabei auch noch Fleisch produzieren! Ihr bayrisches Fleckvieh und die französischen Limousin-Bullen erzeugen seit 1991 hervorragendes Fleisch und erhalten gleichzeitig artenreiche Feuchtwiesen. Naturschutz durch Naturnutzung im besten Sinne.
Bestes Rindfleisch, ökologisch in artgerechter Tierhaltung gewachsen, auf kürzestem Wege in der Region erzeugt und vertrieben. Das Einzige im Landkreis mit zusätzlichen Naturschutz-Richtlinien.
Zum Vorteil von Landwirtschaft, Natur, Boden und Wasser. Erholungsraum inbegriffen.
Am Ende radeln wir noch wenige Kilometer zur S-Bahn Freising.
Die Gesamtstrecke ist leicht und ca. 35 km lang.

Preise

Pro Person € 25,- /TAGWERK Mitglieder € 20,-

Der Betrag wird am Anfang der Tour eingesammelt.

Unsere Leistungen
  • 2 Führungen
  • Brotzeit und Kaffee und Kuchen
  • TAGWERK Reisebegleitung

Bitte bei der Anmeldung angeben ob klassisches Weißwurstfrühstück oder
vegetarische Brotzeit gewünscht ist.

Änderungen vorbehalten.